RÄUME UND GESELLSCHAFTEN
IM WANDEL DER ZEIT

Überblick & kurz erzählte Geschichte
FRANKREICH (FR)
Vom Cro-Magnon zu den Bourbonen
Der Sonnenkönig
Zeitalter der Philosophen
Die Französische Revolution
Napoleon
Das 19. Jahrhundert
1. Weltkrieg
Zwischenkriegszeit bis De Gaulle
1968 bis Gegenwart
USA (US)
Eine neue Welt
Entstehung der Vereinigten Staaten
Nach Westen!
Sklaverei, Goldrausch, Indianerkriege
Der Bürgerkrieg (1861-65)
Auf dem Weg zur Weltmacht
Der 2. Weltkrieg
Die Supermacht
RUSSLAND (RU)
Das Zarenreich
Die Russische Revolution
Die Sowjetunion
Von Gorbatschow bis Putin
DEUTSCHLAND (DE)
Von Karl dem Großen bis zum Alten Fritz
Befreiungskriege bis zur Gründerzeit
1. Weltkrieg, Weimarer Republik
Hitlers Weg in den Krieg
Der 2. Weltkrieg
Vom Wirschaftswunder zur EU
GROSSBRITANNIEN (GB)
Britannia, Albion
Angeln, Sachsen, Wikinger und Normannen
British Empire, Aufstieg und Niedergang
ÄGYPTEN (EG)
Kulturen entstehen an den Flüssen
Der arabische Frühling
GRIECHENLAND (GR)
Hirten, Politiker, Sportler, Denker
ITALIEN (IT)
Aufstieg zum Weltreich, Fall
Rinascimento
Von Garibaldi zu Berlusconi
SPANIEN (ES)
Hinter den Pyrenäen
ISRAEL (IS)
Vom Zionismus zur Intifada
SÜDAMERIKA (SA)
Conquistadores
Bolivar
SCHWEIZ (CH)
Die Gründung der Eidgenossenschaft
Großmachtpolitik
Der moderne Bundesstaat
Die Schweiz im 20. Jahrhundert
BERN (BE)
Die Gründung der Stadt Bern
Erst Grossmacht, dann Hauptstadt
MÜNCHENBUCHSEE (MB)
Pfahlbauer, Helvetier, Römer, Alemannen
Stiftungsurkunde und die Johanniter
Franzosenzeit, Landwirtschaft
Die Vorortsgemeinde





Das Zarenreich
Zar Peter der Große
Der nach französischem Vorbild absolutistisch herrschende Zar Peter der Große (1689-1725) machte Russland zur Großmacht in Nordeuropa. Petersburg wurde an Stelle Moskaus zur Hauptstadt. Er und später die Zarin Katharina die Große dehnten die Grenzen Russlands weit nach Westen aus.

Napoleon versuchte 1812 Russland zu erobern. Er drang zwar bis Moskau vor, wegen des Brandes von Moskau und des russischen Winters wurde der Feldzug zu einer vernichtenden Niederlage für die französische Armee.

In fast allen europäischen Ländern hatte die Französische Revolution (1789) eine Änderung des Regierungssystems bewirkt. Nur in Russland herrschte der Zar (=Kaiser) bis ins 20. Jh. absolutistisch.

Es gab große Gegensätze zwischen den Großgrundbesitzern und den (bis 1861 leibeigenen) Bauern. Seit 1850 mehrten sich die Unruhen, Attentate und Umsturzversuche.


Petersburg, Januar 1905
Im Januar 1905 zog eine riesige Prozession zum Winterpalast des Zaren Nikolaus II., um ihm eine Bittschrift zu überreichen. Die Garde des Zaren schoss auf die Menschenmenge (Petersburger Blutsonntag). Revolutionäre Unruhen und ein Landesstreik zwangen den Zaren, eine Verfassung und eine Duma (=Parlament) zu bewilligen; er löste aber beides bald wieder auf.

Im Juni 1914 wurde der österreichische Thronfolger in Sarajewo von einem serbischen Nationalisten ermordet. Österreich, mit Deutschland im Rücken, stellte Serbien ein Ultimatum. Serbien, mit Russland im Rücken, lehnte ab. Als der Zar am 30. Juli 1914 die russische Generalmobilmachung befahl, kam ein kompliziertes europäisches Bündnissystem in Gang und brachte die riesigen Kriegsmaschinerien der Großmächte in Bewegung.
Panzerkreuzer Potemkin, ein legendäres Schiff
Zu Beginn des Krieges drangen die russischen Armeen in Ostpreußen gegen Deutschland und in Galizien (heute Teil von Polen/Ukraine) gegen Österreich ein, wurden aber schnell zurückgeschlagen.
Wegen diesen Misserfolgen an der Front (total 2,5 Mio russische Tote) meuterten viele Soldaten und Matrosen und die revolutionäre Stimmung des russischen Volkes verstärkte sich.

1917 zwang die Februarrevolution den Zaren zur Abdankung. Eine bürgerlich-demokratische Regierung unter Kerenski beabsichtigte keine tief greifenden Reformen und wollte den Krieg gegen die Mittelmächte (Deutschland und Österreich) weiterführen. Vielerorts waren revolutionär gesinnte Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräte (=Sowjets) entstanden.






































































DIE ARBEITSBLÄTTER
(als PDF zum Downloaden)
21. Jahrhundert Ge(genwart)
Informatik, Globalisierung, Terrorismus, Katastrophen, Hoffnungen
20. Jahrhundert Ze(itgeschichte)
Weltkriege, Faschisten, Kommunisten, Atombombe, Kalter Krieg, Mondlandung
19. Jahrhundert Mo(derne)
Napoleon, Restauration, Regeneration, Nationalstaaten, Imperialismus
18. Jahrhundert Au(fklärung)
moderne Regenten, empirische Wissenschaft, technische und gesellschaftliche Revolutionen, Neue Welt
17. Jahrhundert Ba(rock)
Gegenreformation Absolutismus, Merkantilismus
16. Jahrhundert Re(formation)
Inquisition und Reformation
15. Jahrhundert NZ (Neuzeit)
Erfindungen, Entdeckungen, Handel
Mittelalter MA
Völkerwanderungen, Bauernleben, Ritter, Klöster, Städte
Antike AN
Pyramiden am Nil, griechische Philosophen, Römisches Reich
Vorzeit VO
Faustkeil, Höhlenmalereien, Ufersiedlungen, Bronze und Eisen
Schweizergeschichte CH
von den Helvetiern bis zum Wohlfahrtsstaat
Religion RL
Verschiedenes VE