RÄUME UND GESELLSCHAFTEN
IM WANDEL DER ZEIT

Überblick & kurz erzählte Geschichte
FRANKREICH (FR)
Vom Cro-Magnon zu den Bourbonen
Der Sonnenkönig
Zeitalter der Philosophen
Die Französische Revolution
Napoleon
Das 19. Jahrhundert
1. Weltkrieg
Zwischenkriegszeit bis De Gaulle
1968 bis Gegenwart
USA (US)
Eine neue Welt
Entstehung der Vereinigten Staaten
Nach Westen!
Sklaverei, Goldrausch, Indianerkriege
Der Bürgerkrieg (1861-65)
Auf dem Weg zur Weltmacht
Der 2. Weltkrieg
Die Supermacht
RUSSLAND (RU)
Das Zarenreich
Die Russische Revolution
Die Sowjetunion
Von Gorbatschow bis Putin
DEUTSCHLAND (DE)
Von Karl dem Großen bis zum Alten Fritz
Befreiungskriege bis zur Gründerzeit
1. Weltkrieg, Weimarer Republik
Hitlers Weg in den Krieg
Der 2. Weltkrieg
Vom Wirschaftswunder zur EU
GROSSBRITANNIEN (GB)
Britannia, Albion
Angeln, Sachsen, Wikinger und Normannen
British Empire, Aufstieg und Niedergang
ÄGYPTEN (EG)
Kulturen entstehen an den Flüssen
Der arabische Frühling
GRIECHENLAND (GR)
Hirten, Politiker, Sportler, Denker
ITALIEN (IT)
Aufstieg zum Weltreich, Fall
Rinascimento
Von Garibaldi zu Berlusconi
SPANIEN (ES)
Hinter den Pyrenäen
ISRAEL (IS)
Vom Zionismus zur Intifada
SÜDAMERIKA (SA)
Conquistadores
Bolivar
SCHWEIZ (CH)
Die Gründung der Eidgenossenschaft
Großmachtpolitik
Der moderne Bundesstaat
Die Schweiz im 20. Jahrhundert
BERN (BE)
Die Gründung der Stadt Bern
Erst Grossmacht, dann Hauptstadt
MÜNCHENBUCHSEE (MB)
Pfahlbauer, Helvetier, Römer, Alemannen
Stiftungsurkunde und die Johanniter
Franzosenzeit, Landwirtschaft
Die Vorortsgemeinde





Auf dem Weg zur Weltmacht
Auch im neuen Jahrhundert drängte eine Flut von Einwanderern in die USA (im Jahre 1900 fast eine Million pro Jahr). Die Wohnverhältnisse in den übervölkerten Städten waren schlecht, die Löhne niedrig und es gab viel Armut. Dies führte zum Entstehen der Gewerkschaften, die bis heute ein wichtiges Wort in Industrie und Politik haben.

Auch die recherchierenden Journalisten setzten sich gegen soziale Ungerechtigkeiten ein. Gesetze über Arbeitszeit, Bahntarife, schädliche Nahrungsmittel und Medikamente sowie zur Erhaltung der natürlichen Umwelt wurden erlassen. Zum industriellen Wachstum trug eine große Zahl von Erfindungen bei: Elektrizität, Telefon, Gummi, Landwirtschaftsmaschinen, Fließband.
Der imperialistisch eingestellte Präsident Theodore Roosevelt (1901–1909) ließ in Panama einen Aufstand anzetteln, brachte so die USA in Besitz dieser Landenge und konnte den Panamakanal erstellen.

Amerika gelang es, zu Beginn des Ersten Weltkrieges (1914 – 1918) neutral zu bleiben. Die USA konnten durch Waffenlieferungen an die kriegsführenden Mächte riesige Gewinne erzielen. Präsident Thomas W. Wilson versuchte vergeblich, in Europa zu vermitteln. Als die Deutschen im Atlantik den unbeschränkten U-Boot-Krieg begannen und auch amerikanische Schiffe versenkten, erklärte Wilson Deutschland den Krieg.
Die amerikanischen Truppen, die an der Seite von Frankreich und England an der Front in Flandern kämpften, konnten den vierjährigen Weltkrieg entscheiden. Im November 1918 mussten die Deutschen die Waffen niederlegen.

„Nie wieder Krieg“ war die Stimmung nach den schrecklichen Ereignissen von 1914 bis 1918. So wurde der von Wilson vorgeschlagene Völkerbund (der Vorläufer der heutigen UNO) gegründet. Doch der Kongress der USA ratifizierte den Beitritt nicht und zog den Isolationismus vor: Die Vereinigten Staaten sollten nie mehr in einen europäischen Krieg verwickelt werden.

Die Gewinne, die die Amerikaner durch den Export gemacht hatten, ließen die amerikanische Wirtschaft vorerst boomen, bewirkten aber Preissteigerungen im Inland und führten schlussendlich mit dem Börsenkrach vom 29. Oktober 1929 zu einer Weltwirtschaftskrise (Preisstürze, Konkurse, 24 % Arbeitslose 1932).

Mit seinem „New Deal" versuchte Franklin D. Roosevelt (Präsident 1933-45) durch Arbeitsbeschaffungsprogramme, Arbeitszeitverkürzung und Erhöhung der Mindestlöhne die Krise zu überwinden. Diese Maßnahmen brachten die USA auf den Weg zu einem modernen Sozialstaat.

Die Prohibition (Alkoholverbot) in den „Golden Twenties“ ließ illegale Schnapsbrennereien und Alkoholschmuggel in enormem Umfang blühen und schuf das organisierte Gangstertum (z.B. Al Capone in Chicago). Nicht zuletzt aus fiskalischen Gründen (damit der Staat mit der Alkoholsteuer die Arbeitsbeschaffungsprogramme bezahlen konnte) wurde die Prohibition 1933 aufgehoben.






































































DIE ARBEITSBLÄTTER
(als PDF zum Downloaden)
21. Jahrhundert Ge(genwart)
Informatik, Globalisierung, Terrorismus, Katastrophen, Hoffnungen
20. Jahrhundert Ze(itgeschichte)
Weltkriege, Faschisten, Kommunisten, Atombombe, Kalter Krieg, Mondlandung
19. Jahrhundert Mo(derne)
Napoleon, Restauration, Regeneration, Nationalstaaten, Imperialismus
18. Jahrhundert Au(fklärung)
moderne Regenten, empirische Wissenschaft, technische und gesellschaftliche Revolutionen, Neue Welt
17. Jahrhundert Ba(rock)
Gegenreformation Absolutismus, Merkantilismus
16. Jahrhundert Re(formation)
Inquisition und Reformation
15. Jahrhundert NZ (Neuzeit)
Erfindungen, Entdeckungen, Handel
Mittelalter MA
Völkerwanderungen, Bauernleben, Ritter, Klöster, Städte
Antike AN
Pyramiden am Nil, griechische Philosophen, Römisches Reich
Vorzeit VO
Faustkeil, Höhlenmalereien, Ufersiedlungen, Bronze und Eisen
Schweizergeschichte CH
von den Helvetiern bis zum Wohlfahrtsstaat
Religion RL
Verschiedenes VE