RÄUME UND GESELLSCHAFTEN
IM WANDEL DER ZEIT

Überblick & kurz erzählte Geschichte
FRANKREICH (FR)
Vom Cro-Magnon zu den Bourbonen
Der Sonnenkönig
Zeitalter der Philosophen
Die Französische Revolution
Napoleon
Das 19. Jahrhundert
1. Weltkrieg
Zwischenkriegszeit bis De Gaulle
1968 bis Gegenwart
USA (US)
Eine neue Welt
Entstehung der Vereinigten Staaten
Nach Westen!
Sklaverei, Goldrausch, Indianerkriege
Der Bürgerkrieg (1861-65)
Auf dem Weg zur Weltmacht
Der 2. Weltkrieg
Die Supermacht
RUSSLAND (RU)
Das Zarenreich
Die Russische Revolution
Die Sowjetunion
Von Gorbatschow bis Putin
DEUTSCHLAND (DE)
Von Karl dem Großen bis zum Alten Fritz
Befreiungskriege bis zur Gründerzeit
1. Weltkrieg, Weimarer Republik
Hitlers Weg in den Krieg
Der 2. Weltkrieg
Vom Wirschaftswunder zur EU
GROSSBRITANNIEN (GB)
Britannia, Albion
Angeln, Sachsen, Wikinger und Normannen
British Empire, Aufstieg und Niedergang
ÄGYPTEN (EG)
Kulturen entstehen an den Flüssen
Der arabische Frühling
GRIECHENLAND (GR)
Hirten, Politiker, Sportler, Denker
ITALIEN (IT)
Aufstieg zum Weltreich, Fall
Rinascimento
Von Garibaldi zu Berlusconi
SPANIEN (ES)
Hinter den Pyrenäen
ISRAEL (IS)
Vom Zionismus zur Intifada
SÜDAMERIKA (SA)
Conquistadores
Bolivar
SCHWEIZ (CH)
Die Gründung der Eidgenossenschaft
Großmachtpolitik
Der moderne Bundesstaat
Die Schweiz im 20. Jahrhundert
BERN (BE)
Die Gründung der Stadt Bern
Erst Grossmacht, dann Hauptstadt
MÜNCHENBUCHSEE (MB)
Pfahlbauer, Helvetier, Römer, Alemannen
Stiftungsurkunde und die Johanniter
Franzosenzeit, Landwirtschaft
Die Vorortsgemeinde





Britannia, Albion
Zum Ende der letzten Eiszeit schürften die Gletscher den Ärmelkanal aus. Das war vor zehntausend Jahren. Als das Eis schmolz, stieg der Meeresspiegel und trennte England vom Kontinent.

Die „Urbriten“ verließen ihre Kalksteinhöhlen, bauten Siedlungen und entwickelten den Ackerbau. Die vielen Steinkreise wie z.B. Stonehenge stammen aus der Zeit um 3000 v.Chr. Silexminen (Feuersteinabbau) und alte Straßen weisen auf einen frühen Handel hin. Aus der Steinzeit sind viele Hügelgräber erhalten.
Stonehenge, Südengland
In der Bronzezeit entwickelte sich ein reger Zinnhandel - die Griechen und Phönizier nannten das ferne Land „Zinninseln“.

Etwa ab 500 v.Chr. kamen Kelten über den Kanal nach Großbritannien, unter anderen auch die Brythonen, die nicht ahnen konnten, dass sie einmal dem ganzen Inselreich ihren Namen geben würden. Die Kelten waren erfahrene Krieger, Viehzüchter, geschickte Schmiede und Handwerker. Sie errichteten Hügelfestungen, welche zahlreich über ganz Großbritannien erhalten sind.
Die hellen Klippen, die den Besucher der Britischen Inseln begrüßen, bestehen aus weißem Kalk, durchsetzt mit schwarzem Feuerstein. Die weißen Felsen sind am Ärmelkanal dem Kontinent zugewandt und bildeten einen - vielleicht auch nur symbolischen - Schutz gegen Invasionen.

Die Römer nannten die Inseln mit den leuchtendweißen Kreidefelsen Albion („das Weiße“). Julius Caesar wollte dieses Albion schon 55 und 54 v.Chr erobern, doch die Kelten leisteten erheblichen Widerstand. Erst 43 n. Chr. konnte das südliche England eingenommen und als Provinz Britannia ins Römische Reich eingegliedert werden. Später errichteten die Römer zum Schutz gegen die keltischen Pikten und Scoten im Norden von Küste zu Küste den Hadrianswall.
Hadrianswall in Nordengland
Rund 350 Jahre lang blieb Britannia römische Kolonie. Die Römer assimilierten sich kaum, wenn auch viele britischen Städte von ihnen gegründet wurden: Bath, Chester, Colchester, Lincoln, London, York. Gerne lebten die Römer in Villen in Südengland, wo das Klima mild und der Kontinent nah war. Noch heute prägen dort die von ihnen angelegten langen, geraden Straßen die Landschaft.






































































DIE ARBEITSBLÄTTER
(als PDF zum Downloaden)
21. Jahrhundert Ge(genwart)
Informatik, Globalisierung, Terrorismus, Katastrophen, Hoffnungen
20. Jahrhundert Ze(itgeschichte)
Weltkriege, Faschisten, Kommunisten, Atombombe, Kalter Krieg, Mondlandung
19. Jahrhundert Mo(derne)
Napoleon, Restauration, Regeneration, Nationalstaaten, Imperialismus
18. Jahrhundert Au(fklärung)
moderne Regenten, empirische Wissenschaft, technische und gesellschaftliche Revolutionen, Neue Welt
17. Jahrhundert Ba(rock)
Gegenreformation Absolutismus, Merkantilismus
16. Jahrhundert Re(formation)
Inquisition und Reformation
15. Jahrhundert NZ (Neuzeit)
Erfindungen, Entdeckungen, Handel
Mittelalter MA
Völkerwanderungen, Bauernleben, Ritter, Klöster, Städte
Antike AN
Pyramiden am Nil, griechische Philosophen, Römisches Reich
Vorzeit VO
Faustkeil, Höhlenmalereien, Ufersiedlungen, Bronze und Eisen
Schweizergeschichte CH
von den Helvetiern bis zum Wohlfahrtsstaat
Religion RL
Verschiedenes VE