RÄUME UND GESELLSCHAFTEN
IM WANDEL DER ZEIT

Überblick & kurz erzählte Geschichte
FRANKREICH (FR)
Vom Cro-Magnon zu den Bourbonen
Der Sonnenkönig
Zeitalter der Philosophen
Die Französische Revolution
Napoleon
Das 19. Jahrhundert
1. Weltkrieg
Zwischenkriegszeit bis De Gaulle
1968 bis Gegenwart
USA (US)
Eine neue Welt
Entstehung der Vereinigten Staaten
Nach Westen!
Sklaverei, Goldrausch, Indianerkriege
Der Bürgerkrieg (1861-65)
Auf dem Weg zur Weltmacht
Der 2. Weltkrieg
Die Supermacht
RUSSLAND (RU)
Das Zarenreich
Die Russische Revolution
Die Sowjetunion
Von Gorbatschow bis Putin
DEUTSCHLAND (DE)
Von Karl dem Großen bis zum Alten Fritz
Befreiungskriege bis zur Gründerzeit
1. Weltkrieg, Weimarer Republik
Hitlers Weg in den Krieg
Der 2. Weltkrieg
Vom Wirschaftswunder zur EU
GROSSBRITANNIEN (GB)
Britannia, Albion
Angeln, Sachsen, Wikinger und Normannen
British Empire, Aufstieg und Niedergang
ÄGYPTEN (EG)
Kulturen entstehen an den Flüssen
Der arabische Frühling
GRIECHENLAND (GR)
Hirten, Politiker, Sportler, Denker
ITALIEN (IT)
Aufstieg zum Weltreich, Fall
Rinascimento
Von Garibaldi zu Berlusconi
SPANIEN (ES)
Hinter den Pyrenäen
ISRAEL (IS)
Vom Zionismus zur Intifada
SÜDAMERIKA (SA)
Conquistadores
Bolivar
SCHWEIZ (CH)
Die Gründung der Eidgenossenschaft
Großmachtpolitik
Der moderne Bundesstaat
Die Schweiz im 20. Jahrhundert
BERN (BE)
Die Gründung der Stadt Bern
Erst Grossmacht, dann Hauptstadt
MÜNCHENBUCHSEE (MB)
Pfahlbauer, Helvetier, Römer, Alemannen
Stiftungsurkunde und die Johanniter
Franzosenzeit, Landwirtschaft
Die Vorortsgemeinde





Vom Cro-Magnon zu den Bourbonen
Höhlenzeichnungen
Im Südwesten Frankreichs gefundene Schädelteile sind die ältesten Spuren vom Homo sapiens. Diese Knochen aus dem Abri (Halbhöhle) de Cro-Magnon in der Dordogne waren 30 000 Jahre alt. Damals, in der letzten Eiszeit, lebten in der Dordogne die ersten modernen Menschen am Rand des Gletschergebiets. Es waren Jäger und Sammler, die uns prachtvolle Höhlenzeichnungen (Lascaux) hinterliessen.

Als sich das Klima verbesserte, wurden die Menschen sesshaft und begannen, auf den fruchtbaren Flächen Frankreichs Äcker zu bebauen und Vieh zu züchten. Das war vor mehr als 10 000 Jahren.

Das erste Volk Frankreichs, das wir nicht nur aus Ausgrabungen kennen, waren die Kelten. Kelten besiedelten grosse Teile Europas, von den Britischen Inseln (wo letzte Sprachreste erhalten sind) bis in die Türkei (Galater). In Frankreich hiessen die Kelten Gallier.
Der Gallierfürst Vercingetorix übergibt Caesar die Waffen
Die Druiden, die Gelehrten der Kelten, schrieben nichts auf, doch die Römer, die 50 v. Chr. unter Caesar ganz Gallien eroberten, lieferten uns viele Berichte über Sitten und Bräuche der „Keltoi“.

Die Römer sprachen Lateinisch. Daraus ist das heutige Französische entstanden.

Taufe Chlodwigs
Während der Völkerwanderung drangen germanische Stämme in Frankreich ein. Nach und nach setzten sich die Franken durch und gründeten Ende des 5. Jahrhunderts das fränkische Reich. Die gallo-romanischen Beamten halfen ihnen bei der Organisation. Die germanischen Franken übernahmen ihre Sprache. Chlodwig I. liess sich ums Jahr 500 taufen.

Im Hundertjährigen Krieg (1337 bis 1453) griffen die Engländer Frankreich an und gewannen Schlacht um Schlacht.
Johanna von Orléans
Sie eroberten Teile des Landes, aber Johanna von Orléans brachte die Franzosen dazu, sich gegen die Engländer aufzulehnen. Sie wurde gefangen genommen und auf dem Scheiterhaufen als Hexe verbrannt.1453 konnten die Engländer endlich besiegt und aus Frankreich vertrieben werden.

Bis ins 16. Jahrhundert war fast ganz Europa katholisch. Aber nun begannen viele Leute, gegen den Papst zu protestieren. In Frankreich hiessen diese Protestanten Hugenotten. Um 1560 begann ein Religionskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten, der fast 40 Jahre dauerte. Das schlimmste Ereignis war die Mordnacht von Paris, die Bartholomäusnacht. Danach übernahm das Herrscherhaus Bourbon die Macht und Frankreich bleib katholisch. Die Bourbonen regierten in Frankreich bis zur Französischen Revolution.
Bartholomäusnacht in Paris 1572






































































DIE ARBEITSBLÄTTER
(als PDF zum Downloaden)
21. Jahrhundert Ge(genwart)
Informatik, Globalisierung, Terrorismus, Katastrophen, Hoffnungen
20. Jahrhundert Ze(itgeschichte)
Weltkriege, Faschisten, Kommunisten, Atombombe, Kalter Krieg, Mondlandung
19. Jahrhundert Mo(derne)
Napoleon, Restauration, Regeneration, Nationalstaaten, Imperialismus
18. Jahrhundert Au(fklärung)
moderne Regenten, empirische Wissenschaft, technische und gesellschaftliche Revolutionen, Neue Welt
17. Jahrhundert Ba(rock)
Gegenreformation Absolutismus, Merkantilismus
16. Jahrhundert Re(formation)
Inquisition und Reformation
15. Jahrhundert NZ (Neuzeit)
Erfindungen, Entdeckungen, Handel
Mittelalter MA
Völkerwanderungen, Bauernleben, Ritter, Klöster, Städte
Antike AN
Pyramiden am Nil, griechische Philosophen, Römisches Reich
Vorzeit VO
Faustkeil, Höhlenmalereien, Ufersiedlungen, Bronze und Eisen
Schweizergeschichte CH
von den Helvetiern bis zum Wohlfahrtsstaat
Religion RL
Verschiedenes VE